Do, 23. November 2017

Am Rücken operiert

29.12.2010 10:48

Hulk Hogan twittert Fotos seiner OP-Narben

Hulk Hogan hat seinen Followern auf Twitter ein verspätetes Weihnachtsgeschenk gemacht: Der 57-jährige ehemalige Wrestling-Star hatte sich vor den Feiertagen einer Operation am Rücken unterziehen müssen und postete nun Bilder der Narben auf seiner Site des Kurznachrichtendienstes.

„Das war mein Weihnachtsgeschenk“, postete der Wrestler, der erst eine Woche vor der OP zum zweiten Mal geheiratet hatte, unter einem der Bilder auf Twitter (Link zu seiner Twitter-Seite siehe Infobox). Unter einem weiteren schrieb er: „Ich habe es satt, aufgeschnitten zu werden.“

Hogan hat sich bereits mehreren Eingriffen wegen seines Rückenleidens unterziehen müssen. Der jüngste hat fast zehn Stunden gedauert.

Im engen Familien- und Freundeskreis hatte der 57-Jährige Mitte Dezember in seinem Haus in Florida seiner Freundin Jennifer McDaniel das Jawort gegeben. Zu den Gästen bei der kleinen, privaten Feier gehörten auch die Kinder Hogans aus seiner ersten Ehe, Brooke und Nick.

Fotos: AP (1), Viennareport (1)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden