Do, 23. November 2017

Alle Wohlauf

28.12.2010 09:43

Vierlinge feierten Weihnachten schon daheim

Das waren die schönsten Weihnachten aller Zeiten für Sonja (29) und Thomas Radler (32) aus Offenhausen: Unterm Christbaum waren ihre Vierlingsfrühchen endlich vereint. Zum Christfest durfte auch Naina nach Hause. Die glücklichen Eltern: "Uns allen geht's jetzt voll guat!"

Natürlich, ruhig ist es in der angeblich stillsten Zeit des Jahres bei Sonja und Thomas Radler nun nicht gerade. Die vier Babys lassen es schon ordentlich rundgehen, auch wenn die kleine Naina noch eine eigene Spezialbrille tragen muss, damit sie mit den dort angebrachten Nasenstöpseln optimal mit Sauerstoff versorgt wird. "Aber das sind alles Kleinigkeiten. Das Wichtigste ist, dass wir nun endlich alle zu Hause haben", ist Vater Thomas glücklich.

Tapfere Eltern
Das Schicksal der vier Frühchen bewegte das ganze Land. Sonja Radler hatte sich, wie berichtet, einer Hormonbehandlung unterzogen, im Februar wurde auch prompt die Schwangerschaft festgestellt. Doch anders als geplant, kündigten sich Vierlinge an. Die jungen Eltern in spe lehnten es vehement ab, Embryos töten zu lassen, um den anderen Geschwistern so das sichere Überleben zu ermöglichen. "Das ist für uns einfach nicht in Frage gekommen", sagt Sonja Radler.

Doch bereits in der 24. Schwangerschaftswoche wurde Noemi als erste geboren, sechs Tage später wurden die drei "Nachzügler" Nisha, Nele und Naina per Kaiserschnitt entbunden. Vier Monate lang lagen die Frühchen im Welser Spital. Doch alle diese Ängste und Mühen sind jetzt überstanden. Die Zukunft kann beginnen.

von Christoph Gantner, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden