Fr, 24. November 2017

Zug kann bremsen

24.12.2010 09:18

Fahrzeug blieb im Bezirk Perg auf Bahngleisen hängen

Drei Jugendliche sind am Freitag in der Früh in Baumgartenberg im Bezirk Perg mit ihrem Fahrzeug auf den Schienen der Donauuferbahn hängen geblieben. Ein herannahender Zug konnte gerade noch rechtzeitig bremsen.

Der junge Lenker wollte eine Freundin nach Hause bringen, dürfte dabei jedoch einen Fahrfehler begangen haben und rutschte vom Holzsteg des Übergangs ab. Das Fahrzeug ließ sich nicht mehr bewegen. Sofort schaltete der Jugendliche die Warnblinkanlage ein - dies dürfte Schlimmeres verhindert haben.

Durch die Warnblinkanlage alarmiert, konnte der Lokführer den Regionalzug durch eine Vollbremsung rechtzeitig zum Stillstand bringen. Nachdem das Auto der Jugendlichen von der Feuerwehr aus der misslichen Lage befreit war, konnten beide Fahrzeuge ihre Fahrt fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden