Di, 21. November 2017

Handy-Lautsprecher

23.12.2010 10:21

Wiener NXP Sound Solutions bekommt neuen Eigentümer

Der in Wien-Favoriten ansässige Weltmarktführer bei Handy-Lautsprechern, der Geschäftsbereich Sound Solutions des Konzerns NXP Semiconductors (vormals Philips), bekommt einen neuen Eigentümer. Der US-Industriekonzern Dover Corporation übernimmt die Sound Solutions um 855 Millionen Dollar (652 Millionen Euro) und gliedert sie in seine Tochter Knowles Electronics ein. Das teilte die NXP Semiconductors Austria GmbH am Mittwochabend mit. Sound Solutions beschäftigt weltweit rund 1.000 Leute, davon 450 am Hauptsitz in Wien.

Philips produzierte in Wien bereits seit 1929 Lautsprecher. 2006 wurde die Philips-Halbleitersparte in das neue Unternehmen NXP Semiconductors ausgegliedert und Sound Solutions wurde zum Geschäftsbereich von NXP. Durch den Bau einer neuen Fabrik in Peking stieg die Jahresproduktion 2009 auf mehr als 600 Millionen Lautsprecher. Sound Solutions ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei Mini-Lautsprechern für Handys.

NXP hat in Österreich zwei globale Headquarters mit insgesamt 800 Mitarbeitern. Neben Sound Solutions in Wien ist das die Zentrale für die Entwicklung von Halbleiter-Technik wie RFID (Radio Frequency Identification) und NFC (Near Field Communication) in Gratkorn bei Graz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden