Di, 21. November 2017

„Krone“-Aktion

22.12.2010 17:12

Christkind bringt Bub (3) spezielles Krankenbett

Am 24. kommt das Christkind, beim dreijährigen Eric hat es aber auch schon am Mittwoch angeklopft! Wie berichtet, leidet der Bub an einer Gehirnerkrankung und braucht Betreuung rund um die Uhr. Das würde ein Spezialbett um 6.000 Euro wesentlich erleichtern. Der Kiwanis Club Linz war vom Schicksal des Buben berührt und übernimmt die gesamten Kosten. Herzlichen Dank!

"Serving the children of the world!" Das ist das Clubmotto der Kiwanis, die in der "Krone" gelesen haben, wie nötig der Bub und seine Familie Unterstützung benötigen. "Deshalb übernehmen wir die Kosten für dieses Kinderbett und wünschen fröhliche Weihnachten", meldeten sich Oskar Prassl, Hannes Baumgartner und Christoph Wurm bei der Familie.

"Danke, danke, danke, wir alle freuen uns so", ist das auch für die Großmutter das allerschönste Weihnachtsgeschenk ihres Lebens. Auch das "Netzwerk Hilfe" der OÖGKK kümmert sich bereits, dass für den Buben und die Behandlung der Gehirnkrankheit weiterhin getan wird, was nur möglich ist.

Viele weitere Landsleute brauchen Hilfe, das "Krone"-Sonderkonto bleibt auch nach den Feiertagen geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden