Mi, 13. Dezember 2017

Coups im Bezirk Horn

22.12.2010 11:37

Einschleichdieb verkauft Beute auf offener Straße

Auf Werkzeug hat es ein mutmaßlicher Einschleichdieb im Bezirk Horn abgesehen gehabt. Der 33-Jährige (Bild links) steht im Verdacht, bei neun Einschleichdiebstählen in Wohnhäuser und landwirtschaftliche Gebäude einen Schaden von 28.000 Euro angerichtet zu haben. Seine Beute soll er laut Polizei anschließend ungeniert auf offener Straße verkauft haben. Um zu erfahren, ob noch mehr Coups auf das Konto des Verdächtigen gehen, suchen die Ermittler nun nach weiteren Opfern bzw. Zeugen.

Am Montag wurde der 33-jährige Tscheche mit tatkräftiger Unterstützung aus der Bevölkerung festgenommen. Der Verdächtige zeigte sich bei der Einvernahme schließlich geständig, seit Ende November insgesamt neun Diebstähle begangen zu haben.

Dieb gelangt über offene Türen in Gebäude
Die Tatorte befinden sich nur wenige Fahrminuten mit dem Auto voneinander entfernt in Neubau, Mahrersdorf, Tautendorf, Mühlfeld, Rosenburg, Zaingrub und Breiteneich. Gewalt musste der 33-Jährige offenbar nie anwenden – wie die Sicherheitsdirektion berichtete kam er stets durch unverschlossene oder sogar offenstehende Türen und Tore an den Rückseiten der Gebäude oder auch über Garagen in die Häuser. Unterwegs war er dabei stets mit einem grau lackierten Pkw der Marke "Peugeot 306" (Bild rechts), so die Exekutive. Die Diebstähle dürfte er meist in der Zeit zwischen 1 und 3 Uhr verübt haben

Sein Diebesgut, darunter Werkzeuge (Bohrmaschinen Akkuschrauber, Hand- und Stichsägen, Steckschlüsselsätze, Schraubenzieher), Reifen inklusive Alufelgen sowie Reitsättel, dürfte er kurz nach den Coups in Tschechien verkauft haben.

Zweckdienliche Hinweise hinsichtlich weiterer ähnlich gelagerter Delikte werden an die Polizeiinspektion Horn unter der Telefonnummer 059133/3430 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden