Fr, 17. November 2017

37.000 Euro Schaden

20.12.2010 11:31

Forstarbeiter stahl 200 Motorsägen und Elektrogeräte

Ein 34-jähriger Forstarbeiter hat von April bis Mitte Dezember im Bezirk Kirchdorf an der Krems 150 bis 200 gebrauchte Motorsägen sowie Elektrogeräte gestohlen und an zwei Hehler verkauft. Wie die Polizei am Montag bekannt gab, konnte der 34-Jährige vergangene Woche überführt werden. Bei 34 Diebstählen und 19 Einbrüchen entstand ein Schaden von 37.000 Euro.

Die Beamten nahmen den Verdächtigen und einen seiner Abnehmer, einen 41-jährigen bosnischen Schichtarbeiter, am Donnerstag auf einem Parkplatz in Micheldorf fest. Der Bosnier wollte kurz vor dem Zugriff der Beamten drei gestohlene Motorsägen von dem Forstarbeiter kaufen. Der 34-Jährige holte seine Beute aus Maschinenhallen, Scheunen, Gartenhütten, Wochenendhäusern sowie Sägewerken und gab sie sofort an den Bosnier oder einen 41-jährigen beschäftigungslosen Mann aus dem Bezirk Rohrbach weiter. Dieser wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Der Forstarbeiter gestand, 150 bis 200 Motorsägen, 15 bis 20 Gelenkswellen, ungefähr zehn Motorsensen und Elektrogeräte gestohlen zu haben. Mit einer ähnlich gelagerten Diebstahlsserie im Herbst 2009 im Bezirk Steyr-Land will er aber nichts zu tun haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden