Fr, 17. November 2017

1.000 Unterschriften

19.12.2010 18:01

Bürger stellen sich vor Naturjuwel im Wienerwald

Der erbitterte Kampf um eine Grünoase in der Hinterbrühl im Bezirk Mödling spitzt sich zu. Ein Hektar unberührter Natur soll Bauland werden, um die Gemeindekassa zu füllen. Bürger sammelten 1.000 Unterschriften gegen das Vorhaben, die Gemeindespitze wies die Proteste einfach ab.

"Wir lassen uns nicht so einfach abservieren, wir geben sicher nicht auf!" Peter Klein, Sprecher der Bürgerbewegung gegen die drohende Umwidmung eines Naturparadieses in Baugründe, lässt keine Zweifel offen: All jene, denen die Natur im Wienerwald ein Anliegen ist, sagen Spekulationen mit den idyllischen Wiesen im Hagenauertal den Kampf an – und jetzt erst recht.

"Bedenken vom Tisch gewischt"
Untermauert mit 1.000 Unterschriften wollten Klein und seine Mitstreiter das Vorhaben der Ortsregierung mit einem so genannten Initiativantrag im Gemeinderat zu Fall bringen. "Weil das jedoch nicht ausdrücklich auf den Listen stand, hat man unsere Bedenken im Rathaus kurzerhand vom Tisch gewischt", ärgern sich viele Anrainer der gefährdeten Grünoase.

Davon lassen sich die engagierten Umweltschützer aber nicht beirren: "Gleich nach den Feiertagen werden wir noch einmal Protest-Unterschriften sammeln!"

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden