So, 22. Oktober 2017

Völlig ausgebrannt

19.12.2010 16:48

Großer Schaden bei Wohnhausbrand in Bruck

Ein Großeinsatz hat am Wochenende die Feuerwehr Bruck (Bezirk Zell am See) auf Trab gehalten: In einem Wochenendhaus hatte sich am Sonntag ein Kamin-Abzugsrohr überhitzt und war in Brand geraten. Die Flammen konnten sich in dem zum großen Teil aus Holz gebautem Gebäude rasch ausbreiten. Glücklicherweise war niemand anwesend, so gab es auch keine Verletzten.

Das Haus in der Staudachstraße gehört einem Einheimischen, der derzeit in Wien lebt. Es wird nur als Wochenend-Unterkunft genützt. Die Schwester des Besitzers heizte Sonntag früh wegen der klirrenden Kälte den dänischen Kamin ein. Sie wollte verhindern, dass alle Leitungen einfrieren. Doch ein defektes Rauchabzugsrohr überhitzte und entzündete sich schließlich.

Die Frau, die mittlerweile wenige Häuser weiter bei ihren Eltern weilte, bemerkte die starke Rauchentwicklung und schlug Alarm. „Das Feuer hatte sich vom Erdgeschoss schon bis nach oben ausgebreitet. Wir schickten drei Atemschutztrupps hinein. Sie mussten mehrere Wände aufschneiden, um alle Glutnester löschen zu  können“, schilderte Franz Eder, Feuerwehr-Kommandant in Bruck.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).