Mo, 20. November 2017

Schicksalsschlag

18.12.2010 16:38

Mutter von Polizist stirbt im Spital nach Wohnungsbrand

Vom Schicksal gleich dreimal schwer getroffen worden ist eine Polizisten-Familie kurz vor Weihnachten im Bezirk Tulln: Zwei Tage nachdem der Beamte seinen Vater zu Grabe getragen hatte, brannte sein Heim nieder und die Mutter starb.

"Weil ich zu meinem Geburtstag Musical-Karten bekommen hatte, waren wir an diesem Abend erstmals nach dem Begräbnis fort. Plötzlich haben unsere Handys geläutet", so der verdeckte Ermittler des Bundeskriminalamtes. Als das Ehepaar nach Hause eilt, steht alles in Flammen. Der Beamte: "Die Kinder waren in Sicherheit, meine Mutter starb aber an der Rauchgasvergiftung im Spital." Brandursache dürfte eine Gedenkkerze für den Vater gewesen sein.

Dank einer überwältigenden Hilfsbereitschaft von Nachbarn und Freunden muss die Familie zwar nicht auf Herbergssuche gehen – um das zerstörte Heim wieder aufzubauen, fehlt aber das Geld. Nun sammelt die Kollegenschaft: Spendenkonto HUBER, Sparkasse BLZ 20216, Kontonummer 9971711107.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden