Fr, 20. Oktober 2017

Enormer Schaden

17.12.2010 18:29

Feuerwerkskörper verursacht Wohnungsbrand

Ein Feuerwerkskörper hat am frühen Freitagnachmittag eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Stadt Salzburg in Brand gesetzt. Die Bewohnerin und ihr Kind brachten sich noch rechtzeitig in Sicherheit; die Mutter und ein Nachbar, der Löschversuche unternommen hatte, wurden vom Roten Kreuz in ein Krankenhaus eingeliefert. In der Wohnung entstand erheblicher Sachschaden.

Das Feuer war gegen 13.45 Uhr im Wohnzimmer ausgebrochen. "Nach unseren bisherigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass ein unsachgemäßes Hantieren mit einem pyrotechnischen Gegenstand den Brand ausgelöst hat", erklärte Kripo-Chef Andreas Huber. Die Ermittler haben eine entsprechende Einkaufspackung gefunden, die in einem Supermarkt gekauft worden war. Die Erhebungen waren gegen Abend noch nicht abgeschlossen.

Insgesamt 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten das Feuer im obersten Geschoß des Hauses in der Hans-Webersdorfer-Straße in Salzburg-Süd innerhalb weniger Mutter gelöscht. Bereits um 14.10 Uhr habe es "Brand aus" geheißen, berichtete ein Feuerwehrmann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).