Mi, 22. November 2017

Super-G von Gröden

17.12.2010 14:11

Walchhofer gewinnt auf der Saslong vor Keppler und Guay

Michael Walchhofer hat am Freitag zum Auftakt des Renn-Wochenendes im Südtiroler Wintersport-Mekka Gröden den Super-G gewonnen. Bei vor allem im oberen Teil der berüchtigten Saslong-Piste schlechten Wetterverhältnissen ist der Routinier aus Altenmarkt in Salzburg allen Konkurrenten davongefahren und hat sich seinen 17. Sieg im Weltcup geholt.

Der Deutsche Stefan Keppler und der Kanadier Erik Guay holten sich die Plätze zwei und drei und schnappten Benni Raich einen Platz am Podest weg.

Walchhofer feiert damit bereits seinen vierten Weltcup-Sieg im Grödnertal, er hatte schon den Super-G 2005 sowie die Abfahrten 2008 und 2009 gewonnen. Im Super-G war es für den Routinier erst der dritte Weltcup-Sieg nach Gröden 2005 und Val d'Isere 2009. Der Hotelier, der als einziger im Starterfeld auf Abfahrtsski ins Rennen ging, sagte überglücklich: "Im Gegensatz zum Vorjahr läuft es heuer super. Ich habe wieder zu mir gefunden, die Saison ging optimal los und jetzt passt wieder alles perfekt!"

Benni Raich zufrieden
Raich war mit seiner Fahrt, die ihm wertvolle Punkte für den Weltcup einbrachten, durchaus zufrieden: "Ich habe eigentlich alle Schlüsselstellen gut erwischt und keine gravierenden Fehler gemacht." Unmittelbar hinter Raich landete Romed Baumann auf der fünften Stelle. Der Tiroler war mit Startnummer 1 ins Rennen gegangen, was bei diesen Bedingungen nicht unbedingt ein Vorteil war.

Hinter den Österreichern klassierte sich mit Silvain Zurbriggen der beste Schweizer als Sechster, Lokalmatador Werner Heel wurde Siebenter, der Schweizer Weltcup-Sieger Carlo Janka Achter. Mit Georg Streitberger und Klaus Kröll schafften zwei weitere ÖSV-Läufer den Sprung unter die ersten zehn.

Spektakulärer Sturz von Svindal
Aksel Lund Svindal hat einen wilden Sturz zum Glück ohne Blessuren überstanden. Der Norweger, der den Super-G von Gröden im Vorjahr gewann, nahm eine Kurve zu eng, übersah danach auch noch eine Welle und wurde in die Luft geschleudert. Die Landung war sogar für Kraftpaket Svindal zu hart, und er knallte voll auf die Piste.

Ebenfalls nicht ins Ziel kamen Hannes Reichelt, Hans Grugger und Mario Scheiber. Der Mitfavorit aus Osttirol war durch eine Knieverletzung beeinträchtigt und derart verunsichert, dass er im Mittelteil der Saslong mit großem Rückstand sein Rennen abbrach.

Die Top 30 des Gröden-Super-Gs:

Rang

Name

Nation

Zeit

 1

WALCHHOFER Michael 

AUT 

 1:34.35

 2

KEPPLER Stephan 

GER 

 1:35.02

 3

GUAY Erik 

CAN 

 1:35.16

 4

RAICH Benjamin 

AUT 

 1:35.32

 5

BAUMANN Romed 

AUT 

 1:35.58

 6

ZURBRIGGEN Silvan 

SUI 

 1:35.68

 7

HEEL Werner 

ITA 

 1:35.74

 8

JANKA Carlo 

SUI 

 1:35.76

 9

STREITBERGER Georg 

AUT 

 1:35.82

 10

KRÖLL Klaus 

AUT 

 1:35.85

 11

CUCHE Didier 

SUI 

 1:35.95

 12

THEAUX Adrien 

FRA 

 1:36.00

 13

GRÜNENFELDER Tobias 

SUI 

 1:36.13

 14

FILL Peter 

ITA 

 1:36.26

 15

OSBORNE-PARADIS Manuel 

CAN 

 1:36.32

 16

MILLER Bode 

USA 

 1:36.45

 17

JÄRBYN Patrik 

SWE 

 1:36.47

 18

KOSTELIC Ivica 

CRO 

 1:36.61

 19

BOURQUE Francois 

CAN 

 1:36.62

 20

SPORN Andrej 

SLO 

 1:36.65

 21

BERTRAND Yannick 

FRA 

 1:36.77

 22

JERMAN Andrej 

SLO 

 1:36.81

 23

STAUDACHER Patrick 

ITA 

 1:36.88

 24

GÖRGL Stephan 

AUT 

 1:37.05

 25

INNERHOFER Christof 

ITA 

 1:37.07

 26

JANSRUD Kjetil 

NOR 

 1:37.13

 27

SULLIVAN Marco 

USA 

 1:37.26

 28

VILETTA Sandro 

SUI 

 1:37.49

 28

KÜNG Patrick 

SUI 

 1:37.49

 30

MARKIC Gasper 

SLO 

 1:37.68

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden