Do, 19. Oktober 2017

Wild ausgewichen

17.12.2010 12:02

69-Jähriger rutscht bei Michelbach von Straße in Baum

Auch bei der derzeit herrschenden Eiseskälte muss man stets mit Wildwechsel rechnen – diese Erfahrung hat am Donnerstagabend ein 69-Jähriger auf der L132 im Gemeindegebiet von Michelbach machen müssen. Was im Normalfall womöglich mit Bremsen und Ausweichen ohne Unfall geendet hätte, mündete gegen 19.30 Uhr aufgrund der schneeglatten Fahrbahn allerdings nach einem Schleuderer an einem Baum.

Der Anprall war dabei so heftig, dass der 69-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Kleines Glück im großen Unglück: Unmittelbar nach dem Unfall kam ein unbeteiligter Fahrzeuglenker zur Unfallstelle und verständigte umgehend die Einsatzkräfte – zumindest die Erfrierungsgefahr war so rasch gebannt.

Die Bergung des 69-Jährigen und des Fahrzeuges übernahmen die Florianis der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach/Gölsen. Der Unfalllenker wurde schließlich durch den Notarzt erstversorgt und schwer verletzt ins Landesklinikum St. Pölten gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).