Sa, 25. November 2017

Völlig Unterkühlt

16.12.2010 11:27

Snowboarderin (33) aus Tiefschnee geborgen

Eine Snowboarderin hat sich am Mittwoch auf der Schmittenhöhe im Tiefschnee verirrt. Völlig hilflos wählte sie von einer unversperrten Pumpstation aus wahllos Telefonnummern, bis sie endlich jemanden erreichte, dem sie ihre Notlage mitteilen konnte.

Gegen 20.30 Uhr ging bei der Polizei Zell am See der Notruf einer unbekannten Person ein, dass sich auf der Schmittenhöhe eine Snowboarderin verirrt habe. Die 33-Jährige irrte bereits seit Vormittag im Tiefschnee umher, bis sie zu der Pumpstation im Bereich "Hirschkogel" fand und ihren Hilferuf absetzen konnte.

Die Polizei informierte die Mitarbeiter der Schmittenhöhebahn, die sich sofort auf den Weg zu der Frau machten. In einer Seehöhe von rund 1.800 Metern fanden sie die 33-Jährige völlig unterkühlt. Sie brachten sie unverzüglich ins Tal und anschließend mit der Rettung ins Krankenhaus.

Von Piste abgekommen
Auch im Skigebiet Saalbach mussten Rettungskräfte am Mittwoch ausrücken, um einen 63-Jährigen aus einer Notlage zu befreien. Der Engländer hatte die Piste mit einem Bekannten im Bereich der Berger Hochalm am Nachmittag verlassen und fuhr in etwa 1.700 Metern Höhe im freien Gelände in den sogenannten Geißgraben. Dort konnte er nicht mehr vor und zurück. Sein Bekannter konnte sich selbständig aus dem Graben befreien und Hilfe holen. Die Pistenrettung verständigte einen Rettungshubschrauber, dessen Crew barg den 63-Jährigen mithilfe eines Seils.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden