Sa, 16. Dezember 2017

Traumpaar getrennt

15.12.2010 10:20

Ehe von Johansson und Reynolds in Trümmern

Was für ein Schock: Erst im Sommer haben die beiden romantische Tage in Wien verbracht und sich so verliebt gezeigt, dass niemand auch nur im Entferntesten auf die Idee gekommen wäre, dass diese Ehe nicht für die Ewigkeit bestimmt ist - nur Monate später liegt sie in Trümmern!

Die Ehe von Scarlett Johansson und Ryan Reynolds ist nach zwei Jahren am Ende. Die beiden Schauspielstars erklärten am Dienstag in Los Angeles, sie hätten sich "nach langer und gründlicher Überlegung" entschieden, künftig getrennte Wege zu gehen. "Wir haben unsere Beziehung voller Liebe begonnen und auch jetzt verlassen wir sie in Liebe und voller Freundlichkeit. Wir erwarten nicht, dass unsere Privatsphäre geachtet wird, aber wir würden es sehr begrüßen", so das Paar in einem Statement.

Woody-Allen-Muse Johansson lenkt sich US-Medien zufolge mit einem Jamaica-Urlaub mit Freundinnen ab, um über die Trennung hinwegzukommen.

Erst im September 2008 geheiratet
Die 26-jährige Amerikanerin und der 34-jährige Kanadier hatten im September 2008 geheiratet. Das Paar war im Frühjahr 2007 erstmals gemeinsam in der Öffentlichkeit gesehen worden. Wenige Monate davor hatte Reynolds seine Verlobung mit der Rocksängerin Alanis Morissette gelöst. Seine Hochzeit feierte das Glamour-Paar in einem luxuriösen Wildnis-Resort in der Nähe von Vancouver in Kanada. Nur ein paar Dutzend Gäste waren geladen. Sie waren in Luxus-Zelten untergebracht.

Johansson war zuletzt in "Iron Man 2" zu sehen. Berühmt wurde sie unter anderem mit Woody Allens Filmen "Vicky Cristina Barcelona" oder "Match Point" sowie Sofia Coppolas "Lost in Translation". Reynolds dreht zuletzt den Film "Green Lantern", der im kommenden Jahr in die Kinos kommen soll. Reynolds, der Sandra Bullock in der Komödie "Selbst ist die Braut" den Kopf verdrehte, war im November von der US-Zeitschrift "People" zum "Sexiest Man Alive" gekürt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden