Do, 23. November 2017

UFO über Gießhübl?

15.12.2010 10:23

Ehepaar: „Wir sahen mysteriöse Lichtkugeln“

Seit dem "Krone"-Bericht über eine vermeintliche "Alien-Landung" in Tirol (siehe Infobox) stehen die Telefone in der Redaktion nicht mehr still. Nach einer Diplomkrankenschwester aus Wien (siehe Infobox) schildert nun ein Pensionistenehepaar aus Gießhübl (Bezirk Mödling) ein Erlebnis der dritten Art: "Wir sahen zwei mysteriöse Lichtkugeln am Horizont!"

"Wir waren gerade von einer Feier unterwegs nach Hause, als wir plötzlich am Himmel zwei längliche Lichtkugeln wahrnehmen konnten", schildern Johann und Hedwig H. Zuerst dachten der 90-jährige Pensionist und seine Gattin an eine Sinnestäuschung: "Aber die Objekte steuerten dann direkt auf ein Flugzeug zu, plötzlich erlosch das Licht."

Nicht das erste Erlebnis der dritten Art
Für das lebenslustige Ehepaar ist es übrigens nicht das erste Erlebnis der dritten Art. Bereits Ende der Sechzigerjahre konnten sie eine "UFO-Pyramide" wahrnehmen, die damals für mediale Aufregung gesorgt hatte. Das Phänomen stellte sich schließlich als Wetterballon heraus. Und auch diesmal dürfte die Erklärung ziemlich einfach sein. Wie berichtet, kommt es derzeit nachts häufig zu Sichtungen des Planeten Jupiter bzw. eines Sternschnuppen-Regens.

von Gregor Brandl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden