Mo, 22. Jänner 2018

B'soffene G'schicht

14.12.2010 15:39

Deutscher ließ betrunkene Tochter Auto fahren - Unfall

Ohne Führerschein, betrunken, zu jung und mit dem ebenfalls angetrunkenen Vater auf dem Beifahrersitz hat eine 16-jährige Deutsche in der Nacht auf Dienstag einen Unfall verursacht. Damit nicht genug, biss die Jugendliche dann auch noch einen Polizisten...

Der rabiate Teenager war laut Polizeiangaben nahe Bühl in Baden-Württemberg mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Straßenlampe und eine Granitmauer geprallt. Es entstand ein Schaden von rund 11.000 Euro.

Ihr ebenfalls betrunkener 46-jähriger Vater saß dabei neben ihr. Bei der Blutprobe für den Alkoholtest setzte sich die 16-Jährige so vehement zur Wehr, dass ein Beamter durch Kratzen und Bisse leicht verletzt wurde. Außerdem mussten sich die Polizisten üble Beleidigungen des Mädchens anhören.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden