Mo, 20. November 2017

Ärger in Bad Gastein

14.12.2010 11:36

Vier „Duval-Häuser“ werden von Amts wegen renoviert

Die vier sanierungsbedürftigen Belle-Epoque-Häuser des Wiener Investors Franz Duval (84) bleiben die "Sorgenkinder" von Bad Gastein (Pongau). Bis 10. Dezember hätte er zwei Instandsetzungsaufträge der Bezirkshauptmannschaft (BH) St. Johann im Pongau erfüllen sollen. Doch laut Bürgermeister Gerhard Steinbauer (VP) "ist nichts geschehen". Jetzt lässt die Behörde die Sanierungskosten von einem Experten schätzen und erteilt dann die Aufträge an die Firmen selbst. Duval wird aufgefordert, für die Kosten geradezustehen.

"Es geht vorwiegend darum, dass kein Putz mehr von der Fassade herunterfällt und es nicht mehr ins Dach hineinregnet", erläuterte Gemeindeamtsleiter Gerhard Kendlbacher. In baulich schlechtem Zustand seien die drei ehemaligen Hotels "Straubinger", "Badeschloss" und "Haus Austria" sowie das alte Postamt. Es bestehe sogar eine Gefährdung von Personen, sagte der Amtsleiter. Nach Angaben der zuständigen Sachbearbeiterin der BH St. Johann sind die Reparatur-Aufträge nach dem Baupolizei- und Denkmalschutzgesetz tatsächlich nicht erfüllt worden.

"Keine Beweise, dass ein Dach repariert wurde"
Duvals Rechtsvertreter Hans Wabnig betonte hingegen am  Montag, dass "gewisse Teile erfüllt wurden", einige Aufträge konnten aber witterungsbedingt noch nicht durchgeführt werden. Ansonsten seien Rechtsmittel in dem Verfahren eingebracht worden, erklärte der Jurist. Dazu die Sachbearbeiterin: "Eine Berufung wurde als unbegründet abgelehnt. Es sind bisher keine Rechnungen und Atteste von einem befügten Fachmann vorgelegt worden. Es gibt laut Aktenlage keinerlei Beweise, dass ein Dach repariert wurde."

Zur Not "werde man das Geld exekutieren"
Gegen das Verwaltungsvollstreckungsverfahren, das die Bezirkshauptmannschaft eingeleitet hat, habe der Eigentümer ebenfalls schon teilweise berufen. Falls Duval die Reparaturkosten der beauftragten Fachfirmen nicht zahlen wolle, dann werde man das Geld exekutieren, hieß es aus der Bezirkshauptmannschaft. Doch so weit ist es noch nicht. Der Eigentümer hat das Recht, gegen jeden Bescheid - auch den Kostenbescheid - zu berufen.

Wann die baufälligen Immobilien, die Duval zwischen 2000 und 2005 erworben hatte, saniert sind, ist immer noch ungewiss. Der Bürgermeister nimmt es offenbar schon gelassen: "Wir sind zuversichtlich, dass das Problem gelöst wird. Wir wissen nur nicht wann."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden