Fr, 24. November 2017

5-Kilometer-Leitung

13.12.2010 19:03

Heißer Dampf aus Neudörfl heizt Wiener Neustadt ein

Drei Millionen Euro sind in die Fernwärme für Wiener Neustadt investiert worden. Eine neue Leitung sorgt vom Burgenland aus auch für wohlige Atmosphäre in der Bezirkshauptstadt. Bürgermeister Bernhard Müller, Klubchef Klaus Schneeberger sowie EVN-Chef Burkhard Hofer eröffneten die Anlage. Alle drei meinen: „Ein wirklich zielführendes Projekt!“

Kooperation über die Bundesländergrenzen hinaus: Die Firma Fundermax produziert im burgenländischen Neudörfl Rohspanplatten. Das anfallende Restholz wird zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt.

Diese Energie fließt nun durch eine fünf Kilometer lange Versorgungsleitung ins bestehende, 30 Kilometer lange, Fernwärmenetz von Wiener Neustadt. Bürgermeister Bernhard Müller: „Wir vermeiden damit künftig 7.000 Tonnen CO2 pro Jahr.“ VP-Landtagsklubchef Klaus Schneeberger meint dazu: „Wir setzen ja verstärkt auf erneuerbare Energie. Das hier ist ein echtes Vorzeigeprojekt.“

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden