Mo, 11. Dezember 2017

Standort Heldenberg

13.12.2010 14:24

Lipizzaner-Gala findet 2011 statt - Kurse geplant

Als Juwel für den Tourismus und das ganze Weinviertel hat sich das Lipizzaner-Ausbildungszentrum am Heldenberg entpuppt. Nun folgen neue kräftige Investitionen: Für eine große Gala nächstes Jahr werden mobile Tribünen errichtet. „Außerdem entsteht eine TV-Serie am Standort“, freute sich Landeschef Erwin Pröll.

Den ersten Meilenstein gab es schon im Mai dieses Jahres zu feiern (siehe Infobox). Damals wurde das Ausbildungszentrum am Heldenberg eröffnet. „Für eine neue Reithalle beliefen sich die Investitionen auf eine Million Euro“, betonte Pröll. Davon profitiere die ganze Region. Nun folgen die nächsten Schritte, um die weißen Rösser in ein noch besseres Licht zu rücken. Die kommenden Galavorstellungen der Lipizzaner und die Filmproduktion seien "eine weitere Aufwertung des Standortes."

38 Tiere seien derzeit am "vollwertigen Standort Heldenberg", der als Ausbildungszentrum ebenso wie als "Urlaubsort" für die in Wien stationierten Pferde genutzt werde, informierte Elisabeth Gürtler, Generaldirektorin der Spanischen Hofreitschule. In Zukunft wolle man im Zuge einer Kooperation mit Kollegen aus Deutschland auch Kurse für Reiter anbieten. Dadurch seien Effekte im Seminartourismus zu erwarten.

Schon die Lipizzaner-Galavorstellung 2010 sei ein großer Erfolg gewesen, erinnerte sich der schwarze Ortschef Peter Steinbach. Am 2. und 3. Jul i2011 würden Sitzplätze für jeweils 2.700 Besucher angeboten. „Film ab“ heißt es wiederum für die TV-Serie „Das Glück dieser Erde“, die teilweise am Heldenberg gedreht wird.

Das Land unterstützt die Produktion mit 72.000 Euro. „Dadurch wird das Weinviertel noch bekannter“, freut sich Pröll.

von Gernot Buchegger (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden