Sa, 18. November 2017

Hochzeit mit Elefant

13.12.2010 10:54

Nicole Richie und Joel Madden haben geheiratet

Der Rockstar und das It-Girl sind nun Mann und Frau: Nicole Richie hat am Samstag in Los Angeles ihren langjährigen Freund Joel Madden geheiratet.

Bei der Feier, die auf dem Anwesen von Nicoles Vater Lionel Richie stattgefunden hat, waren 130 enge Freunde und Familienmitglieder geladen gewesen. Zudem soll einem Bericht des "People"-Magazins zufolge ein Elefant anwesend gewesen sein. Bis auf den Elefanten sei die Hochzeit aber traditionell gewesen, so die Zeitschrift.

Die 29-jährige Adoptivtochter von Sänger Lionel Richie habe ein Kleid von Marchesa getragen, die Eheringe seien von dem Juwelier Neil Lane, der auch den vierkarätigen Verlobungsring von Richie kreiert hatte. Ein Bekannter verriet: "Nicole wollte ein unvergessliches, elegantes Erlebnis nur für ihre Freunde und Familie an ihrem besonderen Tag."

Richie wurde an der Seite von Paris Hilton in der Fernsehserie "The Simple Life" bekannt. Später begann sie eine Karriere als Autorin und Designerin. Richie entwirft Kleider für ihre Modelinie "Winter Kate" sowie Schuhe und Accessoires für die Linie "House of Harlow". Der 31-jährige Madden ist Sänger der Rockband Good Charlotte. Richie und Madden sind seit über vier Jahren ein Paar. Sie haben eine zweijährige Tochter, Harlow Winter Kate, und einen 15 Monate alten Sohn, Sparrow Midnight.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden