So, 19. November 2017

Empfang bei Fischer

13.12.2010 09:16

Bundespräsident ehrt Salzburger Judo-Staatsmeister

Seit dem Sommer erst ist der Salzburger Christoph Kronberger (22) Polizist. Dass er nun vom Bundespräsidenten empfangen wurde, hat nichts mit spektakulären Fahndungserfolgen, sondern mit Sport zu tun. Der Judo-Landesmeister wurde nämlich nun auch U23- Staatsmeister.

Thomas Kirchmair, Polizist in Salzburg-Lehen und verantwortlich für alle Judokas im Polizei-Dienst, ist besonders stolz auf seinen jüngsten Schützling: "Es ist nicht immer leicht, nach einem 12-stündigen Arbeitstag sich am Abend noch den Kimono überzuwerfen und eineinhalb Stunden zu trainieren."

Topfit für die Verbrecherjagd
Drei bis vier Mal stehen die Polizisten in der Woche auf der Matte: "Wer topfit ist, der ist auch erfolgreich bei der Verbrecherjagd", sagt Kirchmair. Zwölf Mann zählt derzeit der Leistungskader des Judo-Nationalteams der Polizei. Christoph Kronberger kämpft dabei für die Judo Union Raika Flachgau, Streifendienst versieht der Salzburger derzeit in Wien.

"Ich habe mich riesig gefreut, dass mich Bundespräsident Heinz Fischer zu einem Gespräch eingeladen hat", so der frischgebackene Staatsmeister. Der 1,90 Meter große und 95 Kilo schwere Judoka gewann in seiner Klasse den U23-Titel, er hatte kurz zuvor auch noch zwei Salzburg-Meistertitel eingeheimst: in der Klasse bis 100 Kilo und in der offenen Klasse. Und das waren sicher nicht seine letzten Titel...

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden