Fr, 24. November 2017

Sieben Steitsüchtige

10.12.2010 14:26

Wagen geschnitten - Lenker zückt bei Prügelei Gaspistole

Nicht nur der Winter hat für Tumulte auf unseren Straßen gesorgt: In Linz hat es am Donnerstag eine Schlägerei gegeben, nachdem ein Autofahrer angeblich einen anderen geschnitten hatte.

Trotz Minusgraden hatten die Männer im Alter von 20 bis 29 Jahren offenbar hitzige Gemüter: Die beiden Autos - in einem saßen ein Bosnier, ein Iraner und ein Österreicher, im anderen vier Ghanaer - waren nebeneinander stadteinwärts gefahren.

Der 23-jährige Lenker aus Ghana habe dann angeblich den anderen Wagen geschnitten, so die Polizei. Daraufhin drohte ein 20-jähriger Bosnier mit einer Gaspistole durch die Seitenscheibe. Etwa 100 Meter später hielten beide Pkws an, und die Männer aus Linz gingen aufeinander los.

Als der 20-Jährige erneut seine Pistole zückte, entrissen ihm die vier Gegner die Waffe. Die von einem unbekannten Anrufer alarmierte Polizei nahm den Bosnier fest und beendete die Rauferei. Ein Ghanaer wurde durch Faustschläge im Gesicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden