Do, 23. November 2017

„Krone“-Christkindl

10.12.2010 14:17

Mario braucht nach Unfall dringend liebevolle Hilfe

Mario ist immer ein lieber, aufgeweckter Bub gewesen. Das ist er zwar auch jetzt noch – doch heuer hat der 13-Jährige ein ganz, ganz schlimmes Jahr voller Schmerzen und Leid hinter sich. Nach einem schrecklichen Verkehrsunfall vor genau zwölf Monaten ist der Schüler immer noch von den Folgen des Dramas gezeichnet.

Am 9. Dezember 2009 war der Gymnasiast auf der Linzer Unionkreuzung von einem Auto erfasst und gegen einen weiteren Pkw geschleudert worden. Mario erlitt schwerste Kopfverletzungen. Im Linzer UKH musste sogar sein Schädel geöffnet werden, damit die lebensgefährliche Hirnschwellung Platz hatte.

"Er war zwei Monate im UKH, ist seither auf Reha und war nur Ende Juli mit dem Rollator auf Urlaub zu Hause. Damals hatte er noch eine Windel und eine Magensonde, musste zwei Medikamente nehmen und hatte wegen eines Luftröhrenschnitts Probleme beim Schlucken", erzählt die 54-jährige Mutter. Bis zum Sommer konnte Mario überhaupt nicht reden, mittlerweile spricht der Bub nach der Schrift, um sich verständlich machen zu können.

"Am 23. Dezember darf er über Weihnachten heim. Wir wissen aber noch nicht, wie es dann weitergeht. Mario möchte so gerne zurück ins Gymnasium, aber so weit ist er einfach noch nicht. Sein Kurzzeitgedächtnis lässt ihn immer wieder im Stich. Wir müssen einfach hoffen."

Für die leidgeprüften Eltern ist jede Hilfe ein Lichtblick. Wenn du dieser vom Schicksal gebeutelten Familie ein bisschen Weihnachtsfreude schenken willst, dann spende bitte unter dem Kennwort "Mario" aufs "Krone"-Sonderkonto.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden