Do, 23. November 2017

Nur ein Strohfeuer

09.12.2010 12:16

Kim Kardashian und Gabriel Aubry schon wieder getrennt

Das ja hat nicht lange gehalten: Wie das "People"-Magazin berichtet, haben sich US-Starlet Kim Kardashian und Model Gabriel Aubry nach knapp einem Monat wieder getrennt. Der Ex-Freund von Halle Berry und Kardashian waren seit Anfang November immer wieder turtelnd gesehen worden.

Ein Insider verriet dem US-Magazin, dass die beiden beschlossen hätten, "lieber Freunde zu bleiben". Eine offizielle Bestätigung, dass die beiden ein Paar waren, gab es zwar nie, doch sie waren in den letzten Wochen immer wieder zusammen gesehen worden und hatten dabei sehr verliebt gewirkt.

Doch statt Trübsal zu blasen, ist Kim Kardashian schon wieder fleißig am Flirten. Zurzeit dürfte sie ein Auge auf den Basketballspieler Kris Humphries geworfen haben. Wie ein Freund des Starlets berichtet, soll Kim "einfach ein bisschen daten und ihr Single-Leben genießen". 

Ganz anders als bei ihrem Ex-Freund Aubry läuft es derzeit für Halle Berry. Erst vor Kurzem wurde die Schauspielerin mit Neo-Freund Olivier Martinez total verliebt beim Spaziergang in New York mit Töchterchen Nahla, deren Vater Aubry ist, gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden