Mi, 18. Oktober 2017

Hochzeit geplatzt

09.12.2010 08:43

Naomi Campbell: Modepreis statt Jawort in Tempel

Aus ihrer Hochzeit ist zwar vorerst nichts geworden, dafür durfte sich Topmodel Naomi Campbell am Dienstag über einen wichtigen Preis freuen: Die 40-Jährige ist in London im Rahmen der British Fashion Awards für ihre Verdienste um die Modeindustrie ausgezeichnet worden.

Campbell habe sich während ihrer 25-jährigen Karriere als eine "ungeheuer einflussreiche Botschafterin der britische Mode" etabliert, teilte die britische Modevereinigung BFC im Londoner Savoy Hotel bei ihrer jährlichen Preisverleihung mit. Begleitet wurde die 40-Jährige von ihrem Verlobten, dem russischen Millionär Wladislaw Doronin, der erstmals vor der Kamera ein paar Worte über seine Liebste fand. Er sei stolz auf sie, sie habe einen guten Job gemacht, sagte Doronin einem Kamerateam bei der Gala.

Als Campbell auf der Bühne stand, um sich für ihren Preis zu bedanken und der Welt mitzuteilen, welch große Ehre die Auszeichnung für sie sei, rannen dem sonst als knallhart bekannten Supermodel die Tränen über die Backen. Böse Zungen behaupteten daraufhin, dass die Heulerei nicht wegen dem Preis gewesen sei, sondern deswegen, weil die ganze Welt durch ihren Auftritt bei der Gala nun wisse, dass sie ihre Hochzeit geplatzt sei. Schließlich hätte Campbell genau an dem Tag eigentlich in Ägypten ihren Liebsten heiraten sollen...

Verstorbener Alexander McQueen gewürdigt
Eröffnet wurde die Gala mit einem Film über den Modedesigner Alexander McQueen, der sich im Februar das Leben genommen hatte. Posthum wurde der viermalige Preisträger in der Kategorie "Designer des Jahres" für sein Lebenswerk und seine Verdienste um die internationale Modeindustrie mit einem Ehrenpreis gewürdigt.

Die Auszeichnung "Designer des Jahres" 2010 ging an Phoebe Philo. Die Kreativchefin der französischen Luxusmarke Celine hatte sich am Ende gegen Christopher Kane und Erdem durchgesetzt. Victoria Beckham ging leer aus, die Ehefrau von Fußballstar David Beckham bezeichnete es aber bereits als große Ehe, überhaupt nominiert gewesen zu sein.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).