Sa, 16. Dezember 2017

"Große Erfahrung"

08.12.2010 17:59

Feuerwehren helfen bei Hochwasser in Bosnien

Massive Überschwemmungen in Bosnien-Herzegowina haben nun niederösterreichische Feuerwehrleute auf den Plan gerufen. Am Mittwochabend würden zehn Hochwasser-Spezialisten zum Hilfseinsatz nach Sarajevo aufbrechen, teilte Franz Resperger, Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos, mit. Die Gruppe unter dem Kommando von Richard Feischl aus dem Bezirk Mödling ist mit zwei Lkws unterwegs, die 40.000 Sandsäcke geladen haben.

Die Feuerwehr-Experten folgen einem Hilfsansuchen der EU. Ihr Einsatz dürfte zunächst bis Samstag dauern. Landeshauptmann Erwin Pröll (VP) hob laut Resperger das Engagement der Freiwilligen hervor und verwies auf die große Erfahrung der niederösterreichischen Feuerwehren im Kampf gegen Überflutungen.

Feuerwehroffiziere aus Bosnien-Herzegowina waren in diesem Jahr zur Weiterbildung im Katastrophenschutz in der Landesfeuerwehrschule in Tulln zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden