Mo, 18. Dezember 2017

Hohe Frequenz

08.12.2010 16:37

Handel mit Maria Empfängnis sehr zufrieden

Das Weihnachtsgeschäft dürfte den Handel in Niederösterreich am Feiertag zu Maria Empfängnis zufriedengestellt haben. "Sehr gut unterwegs" war die SCS, Centermanager Anton Cech sprach von einer hohen Frequenz "von der Früh weg". Aber nicht nur die Zahl der Kunden war groß - Händler und Gastronomen hätten sich auch über die Umsätze positiv geäußert. Wie am zweiten Einkaufssamstag im "Hoch" war der Schuhhandel, aber auch Schmuck schien sehr gefragt zu sein.

Stauungen bei der Anfahrt zu Österreichs größtem Shoppingtempel gab es demnach bereits um 09.30 Uhr. Eine Stunde später waren alle Parkplätze im Zentralbereich belegt, worauf die Pkw-Lenker zum Südparkplatz des Areals gelotst wurden, wo zusätzliche 1.200 Stellplätze zur Verfügung stehen (insgesamt gibt es 10.000). Wieder im Einsatz war der zweite Shuttlebus von der U-Bahnstation Siebenhirten in Wien-Liesing zur SCS. Hinsichtlich der weiteren Entwicklung zeigte sich Cech - auch angesichts der Wetterprognosen - optimistisch für die nächsten Tage und den dritten Einkaufssamstag.

"Ganz fantastisch" sei der 8. Dezember im St. Pöltener Traisenpark verlaufen, meinte Centermanager Franz Schreiner. Nicht nur, dass viele Kunden kamen - sie würden auch "tatsächlich kaufen". An Branchen führend dabei seien Schmuck und Kleidung.

"Weihnachtstrubel" auch im City Center Amstetten: Es habe eine "ausgezeichnete Einkaufsstimmung" geherrscht. "Viele Niederösterreicher sehen Maria Empfängnis als eine gute Chance, um fehlende Geschenke zu kaufen oder sich selbst ein Geschenk zu machen. Auch der Verkauf von Einkaufsgutscheinen läuft ausgezeichnet", berichtete Centermanager Stefan Krejci. Besonders begehrt seien Winterkleidung und Sportartikel. Reger Andrang herrschte auch in der neu eröffneten Media-Markt-Filiale, wo neben Unterhaltungselektronik besonders Smartphones der "Renner" seien. Die 840 Plätze zählende CCA-Garage sei den ganzen Tag hindurch "überlastet" gewesen, ein Gratis-Shuttle-Service wurde eingerichtet. "Gestürmt" wurde die - ebenfalls von Krejci gemanagte Tullner Shopping-Mall "Rosenarcade": Die Besucherfrequenz des zweiten Weihnachtssamstages sei bereits gegen 15.00 Uhr "getoppt" worden.

"Sehr gut" lief es im Wiener Neustädter Fischapark, Sprecherin Edith Münzer verwies auf "deutliche" Umsatzzuwächse gegenüber dem Vorjahr. Der Zulauf habe schon sehr früh begonnen, so mancher Kunde hätte noch vor Ladenöffnung im Center gefrühstückt - zu Mittag waren dann die Parkplätze ausgelastet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden