Sa, 16. Dezember 2017

Chauffeur verletzt

08.12.2010 13:21

Tanklaster kollidiert in Schwechat mit Postbus

Bei einem Crash am Dienstagvormittag, bei dem ein Postbus und ein Tanklaster in Schwechat kollidiert waren, ist ein Chauffeur verletzt worden. Glücklicherweise war, entgegen erster Befürchtungen, kein Treibstoff ausgetreten. Der Lenker des Busses musste jedoch in ein Spital gebracht werden.

Der Bus fuhr nach dem Aufprall kurz vor 10.30 Uhr in der Mannswörther Straße eine Böschung hinauf, wo er schließlich in Schräglage hängen blieb. Das Fahrzeug wurde ebenso wie der Tanklaster schwer beschädigt, beide waren nach dem Crash fahrunfähig. Da die Florianis feststellten, dass kein Sprit aus dem verunglückten Lkw geflossen war, schleppten sie das Schwerfahrzeug auf den OMV-Betriebsparkplatz.

Der Postbus wurde von der Feuerwehr mit einer Seilwinde auf die Fahrbahn zurückgezogen. Die Gegensicherung übernahm ein Bergungsfahrzeug der ÖBB.

Fahrgäste dürften bei dem Vorfall nicht verletzt worden sein. Nach rund zweieinhalb Stunden war der Einsatz schließlich beendet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden