Mi, 13. Dezember 2017

Erste Video-Einblicke

08.12.2010 12:11

Betriebssystem Chrome von Google kommt Anfang 2011

Das lange erwartete Computer-Betriebssystem Chrome OS von Google nimmt langsam Gestalt an. Die ersten Notebooks mit dem Windows-Konkurrenzprodukt sollen in der ersten Jahreshälfte 2011 auf den Markt kommen. Den Anfang machen Acer und Samsung mit speziellen Geräten, wie Google am Dienstag mitteilte. "Andere Hersteller werden folgen", versprachen die verantwortlichen Manager Linus Upson und Sundar Pichai.

Google hatte Chrome OS im Sommer 2009 angekündigt. Die Besonderheit ist, dass die meisten Anwendungen online laufen und nicht von der Festplatte gestartet werden. Das Betriebssystem ähnelt in der Präsentation Googles hauseigenem Webbrowser Chrome, die Anwendungen werden in Tabs am oberen Bildschirmrand dargestellt. Das neue Betriebssystem setzt auf eine starke Verknüpfung mit Online-Anwendungen wie Google Docs zur Bearbeitung von Text- und Präsentationsdateien.

Upson und Pichai räumen jedoch ein: "Wir sind noch nicht fertig." Bevor Chrome OS ausgeliefert wird, soll ein Testlauf mit ausgewählten Nutzern dabei helfen, letzte Schwachstellen zu beseitigen. Google gibt dabei komplette Notebooks an Schulen, Unternehmen und Einzelpersonen aus. Interessierte können sich auf der Chrome-OS-Homepage bewerben.

Mit Chrome OS attackiert Google den Softwarekonzern Microsoft und dessen Gewinnbringer Windows, der auf der weit überwiegenden Zahl der Computer weltweit läuft. Bisher hat es kein anderes Betriebssystem geschafft, Windows auf dem PC zu verdrängen, auch nicht das freie Linux. Apple betreibt seine Rechner mit dem hauseigenen Mac OS.

Google mit Chrome-Browser zufrieden
Bei Webbrowsern hat Google bereits Erfolge errungen. Die Zahl der Nutzer des Chrome-Browsers habe sich heuer auf 120 Millionen verdreifacht, schrieben Upson und Pichai. Der nun eröffnete Chrome Web Store, über den Zusatzprogramme geladen werden können, soll die Software noch attraktiver machen. Vorerst können aber nur Kunden in den USA das Angebot nutzen. Anfang kommenden Jahres soll der Web Store auf weitere Länder ausgeweitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden