Mo, 20. November 2017

Neue Info-Broschüre

06.12.2010 18:06

SP-Leitner warnt: Internet als Falle für Jugendliche

Es macht vieles leichter – das World Wide Web ist aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Doch das grenzenlose Surfen im Internet birgt auch seine Gefahren. SP-Konsumentenschutzlandesrat Sepp Leitner: „Deshalb gibt es eine neue Info-Broschüre.“

98 Prozent der Kinder in einem Haushalt mit Internet-Anschluss nutzen diesen ohne Aufsicht. Brutalo-Spiele im Kinderzimmer, Cyber-Mobbing, gefährliche Computerviren, Pornos, Kostenfallen – das Internet birgt auch viele Gefahren und Risken für Jugendliche. Diesen elektronischen Fallen sollen Eltern und ihre Schützlinge jetzt leichter aus dem Weg gehen können: In Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Telekommunikation erstellte das blau-gelbe Konsumentenschutz-Büro einen Ratgeber. „Wir wollen Eltern und alle, die viel mit Jugendlichen zu tun haben, sensibilisieren und so die sichere Nutzung des Internets möglich machen“, erklärte Sepp Leitner nun in St. Pölten.

Der Ratgeber wurde mit einer Auflage von 10.000 Stück herausgebracht. Informationen dazu gibt im Internet (siehe Infobox).

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden