Do, 23. November 2017

„Sehr rasch“

06.12.2010 14:25

„Stille Nacht“ soll Weltkulturerbe der UNESCO werden

Das Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" soll Teil des immateriellen UNESCO-Weltkulturerbes werden. Das wünscht sich Michael Neureiter, Präsident der "Stille-Nacht-Gesellschaft" mit Sitz in Oberndorf bei Salzburg. Neureiter erklärt, man wolle "sehr rasch" eine Aufnahme ins UNESCO-Verzeichnis bei der österreichischen Nationalagentur beantragen.

Entstanden ist das weltweit bekannte und beliebte Weihnachtslied vor rund 190 Jahren in Mariapfarr im Lungau. Den Text hat Joseph Mohr geschrieben, die Melodie stammt von Franz Xaver Gruber und entstand zwei Jahre später.

Zum immateriellen Kulturerbe zählen laut UNESCO "Praktiken, Darstellungen, Ausdrucksformen, Wissen und Fertigkeiten, die Gemeinschaften, Gruppen und gegebenenfalls Einzelpersonen als Bestandteil ihres Kulturerbes verstehen". Dazu zählen mündlich überlieferte Traditionen ebenso wie die darstellenden Künste, Rituale, Feste oder Handwerkstechniken. Bereits vor zwei Jahren habe ihm die Nationalagentur die Möglichkeit der Aufnahme in die UNESCO-Liste bestätigt, so Neureiter weiter. Als "Welt-Friedenslied" könne "Stille Nacht" auf der Liste "sicher nicht fehlen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden