Di, 21. November 2017

Großeinsatz

04.12.2010 15:23

Einfamilienhaus in Irnharting brannte völlig aus

Trotz Großeinsatz der Feuerwehren im Bezirk Linz-Land konnte ein Einfamilienhaus am Samstag nicht vor dem Feuer gerettet werden. Die Flammen wüteten derart, dass sogar ein Haus in der Nachbarschaft vorübergehend evakuiert werden musste. Das Wohnhaus brannte laut Feuerwehr vollkommen aus.

40 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen, doch der Kleinbrand, der vermutlich vom Kamin ausging, breitete sich sehr rasch aus. Als eine Zwischendecke einzustürzen drohte, mussten die Einsatzkräfte das Haus verlassen und konnten den Brand nur noch von außen bekämpfen.

Haus nicht mehr bewohnbar
Aber auch da hieß es erst richtig "Wasser marsch", nachdem die Stromzufuhr zum Haus abgeschaltet worden war, was zunächst noch vom Stromversorger bestätigt werden musste. Das Haus ist laut Feuerwehr nicht mehr bewohnbar, verletzt wurde aber zum Glück niemand. Nachbarn eines nahe gelegenen Hauses mussten ihr Heim aus Sicherheitsgründen kurzzeitig verlassen. Die Brandermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden