Fr, 24. November 2017

Feiern ohne Ende

03.12.2010 17:10

Advent und Schau - Köstendorf begeht Mega-Wochenende

Franz Braumann war nicht nur ein vielseitiger Schriftsteller, sondern auch der größte Sohn Köstendorfs - am Sonntag wird die Ausstellung über ihn im Heimatmuseum eröffnet. Bereits am Samstag führen die Vereine die Weihnachtsgeschichte in der Pfarrkirche auf. Belege, wie sehr die Köstendorfer die Gemeinschaft pflegen.

Die Vorbereitungen haben lange gedauert, aber am Freitag hat der Köstendorfer Künstler Georg Frauenschuh (Bild) die letzten Handgriffe für die Franz-Braumann-Ausstellung gemacht. Der Raum im Heimatmuseum würdigt und fasst das Werk des Schriftstellers, Weltenbummlers und Lehrers zusammen.

Braumann wäre heuer 100 Jahre alt geworden
"Wir sind stolz darauf, dass wir alle Bücher sowie persönliche Dinge präsentieren können. Die Familie des 2003 verstorbenen Braumann hat dabei mitgeholfen", so Josef Kohlberger, Leiter des Bildungswerkes. Damit schließt sich der Kreis im Jahr, in dem Braumann 100 Jahre alt geworden wäre. Denn Köstendorf hat bereits einen Literaturlehrpfad und im Sommer ein Historienspiel des Autors aufgeführt, mit Ortschef Josef Krois als Richter.

Und auch andere Vorbereitungen werden sich am Samstag lohnen. Wochenlang wurde für das Adventsingen in der Pfarrkirche geprobt. Am Abend, um 19.30 Uhr, ist das Ergebnis schliéßlich endlich zu hören und zu sehen.

von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden