Mi, 17. Jänner 2018

"War mir immer treu"

03.12.2010 12:00

Australier heiratet seinen Hund - Liebe aber "platonisch"

Eine Braut, ein Bräutigam, eine Torte und viele Gäste - so stellen sich die meisten wohl eine Hochzeit vor. Ein junger Australier dürfte mit diesen konventionellen Bild nicht viel anfangen können, denn er wagte sich mit seinem verbeinigen Gefährten vor den Altar.

"Warum sollte man nicht auch mit dem treuen Vierbeiner vor den Traualtar treten?", dachte sich der 20-jährige Australier Joe Guiso. Immerhin steht ihm sein fünfjähriger Labrador namens "Honey" in guten wie in schlechten Zeiten zur Seite.

Der feierliche Anlass war jedenfalls Grund genug, um Freunde und Familie zu einem rauschenden Fest einzuladen. "Es war ein tolles Event, eine Gelegenheit alle zusammen zu bringen, und sie haben sich alle so schön gemacht für die Trauung", schwelgt der stolze Bräutigam in Erinnerungen.

Liebe "rein platonisch"
Abschließend wollte der Australier aber doch festhalten, dass die Liebe zwischen ihm und seinem Labrador "rein platonisch" sei. Niemand solle durch diese Hochzeit auf abartige Gedanken kommen. Außerdem lässt Guiso durchblicken, dass das Hauptziel der Feierlichkeit das Zusammentreffen aller Freunde und Verwandten war und nicht unbedingt die Eheschließung mit "Honey".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden