Di, 17. Oktober 2017

Grünes Licht

03.12.2010 09:15

Planungsausschuss winkt Akademie in Liefering durch

Grünes Licht für die roten Bullen: Das Akademieprojekt in Salzburg-Liefering wurde im Planungsausschuss der Landeshauptstadt mit klarer Mehrheit durchgewunken, die Umwidmung des Geländes der früheren Trabrennbahn sollte politisch abgesegnet werden. Die Reaktion im Konzern ist vorerst "vorsichtig optimistisch".

Nach langem Geplänkel im Mittelfeld geht es jetzt doch in die Offensive - so könnte man in der Fußballersprache die Ergebnisse im städtischen Planungsausschuss vom Donnerstag bewerten: Doch geht es beim Akademieprojekt Liefering nicht nur um den Kicker-Nachwuchs – auch eine Mehrzweckhalle mit Fußball- und Eishockeyspielflächen soll neben dem Internatsgebäude errichtet werden. "Ein wichtiges Projekt für den sportlichen Nachwuchs, wir waren immer dafür", frohlockt SP-Sportsprecher Bernhard Auinger.

"Gut für Salzburg und den Fußball-Nachwuchs"
Bis zu 300 Nachwuchssportler von acht bis 21 Jahren sollen dann in Liefering ausgebildet werden. Ab wann genau, wagt Red-Bull-Bauchef Christian Schluder in einer ersten „vorsichtig positiven Reaktion“ gegenüber der "Krone" nicht abzuschätzen: „Der Behördenweg ist noch nicht abgeschlossen, es stehen auch politische Beschlüsse noch aus.“ Auch im Konzern sind noch Vorarbeiten nötig, ein effektiver Baubeginn im Herbst 2011 scheint realistisch. "Gut für Salzburg und den Fußball-Nachwuchs", sagt der sportliche Akademiechef Heimo Kump.

Der städtische Planungsausschuss hat aber nicht nur für das Bullen-Projekt die Weichen gestellt, auch für die Erweiterung der Firmen Maco und Porsche an der Alpenstraße wurde der Flächenwidmungsplan adaptiert. Es geht in Summe um 1.000 Arbeitsplätze im Süden der Landeshauptstadt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden