Do, 19. Oktober 2017

Wegen leerer Kassen?

02.12.2010 16:36

Gratis-Parken im Advent – dann wird abkassiert

Sind die Gemeindekassen leer, dann müssen Autolenker oft umso tiefer in die Tasche greifen. In etlichen großen Städten des Landes wird Parken im nächsten Jahr teurer. Nur St. Pölten und Baden verschonen die Börsen der Pkw-Besitzer. Zuvor locken viele Gemeinden im Advent allerdings noch mit kostenlosen Abstellplätzen.

Als wahres Mekka für Autofahrer könnte die Landeshauptstadt gelten: Der Parktarif wird nicht erhöht, die Gebührenpflicht an den adventlichen Einkaufssamstagen zudem aufgehoben. Ersteres gilt auch in Baden, vorweihnachtliche Gratisaktionen gibt es hier aber nicht.

Gleich 500.000 Euro mehr als bisher sollen die Pkw-Besitzer nächstes Jahr in Wiener Neustadt in die Rathauskassa zahlen. Geplant sind zusätzliche blaue Zonen. Zudem wird künftig bis 20 Uhr abkassiert. Das Trostpflaster: Bis Jahresende ist die erste Stunde in den beiden Parkhäusern gratis.

Ungesühnt bleiben Parksünden an Adventsamstagen in Schwechat: „Es wird nicht überwacht.“ 2011 aber wohl umso strenger – denn die Tickets werden um zehn Cent teurer, Strafen für „vergessliche“ Autofahrer gleich um knapp 43 Prozent. Noch eine Schonfrist haben Lenker indes in Mödling. Hier muss man künftig auch in bisher kostenlosen Kurzparkzonen die Parkomaten füttern – aber erst ab dem Frühjahr. An den kommenden Samstagen gibt es Freifahrten mit dem Citybus, den Wagen kann man gratis abstellen.

Ganz arm dran sind indes Autobesitzer in Krems: In grünen Zonen müssen sie hier bald auch fürs Dauerparken zahlen. Und Adventzuckerl gibt es auch keines.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).