Mi, 22. November 2017

Landwirtin getötet

01.12.2010 17:36

Nach Raubmord macht sich wieder die Angst breit

Gleich nachdem der "Waldmensch" und Callgirl-Ripper gefasst worden war, haben die Leute in der Buckligen Welt (Bezirk Wiener Neustadt-Land) aufgeatmet. Doch jetzt macht sich erneut Angst breit: Denn sollte der Verhaftete nichts mit dem Raubmord an der 71-jährigen Kirchberger Bäuerin zu tun haben - dann versteckt sich erneut ein Krimineller in ihrer Gegend.

"Wir sind froh, einen Wachhund zu haben. Sobald es finster wird, sperren wir alles ab", sagt ein Nachbar der Ermordeten. So wie alle Bewohner des abgelegenen Ofenbachgrabens sorgt sich der Bauer und dreifache Vater um die Kinder, "schließlich hat der Mörder die Nachbarin brutal getötet".

Mittlerweile steht fest, dass die pensionierte Krankenschwester und Altbäuerin Maria P. ein Vermögen von 200.000 Euro angespart hatte. Doch weil fast alle Sparbücher da sind, stellt sich auch die Frage, ob der Täter überhaupt etwas vom "versteckten Reichtum" in dem armseligen Haus wusste.

Obwohl der "Waldmensch" früher in abgelegene Höfe eingedrungen ist, um Lebensmittel zu stehlen, gibt es derzeit keinen Beweis dafür, dass er im Mordhaus war. "Am Dienstagabend wurden die Tatort-Ermittlungen im Bauernhof abgeschlossen. Die DNA-Analysen dauern etwa zwei Wochen", so Chefinspektor Etz vom LKA-Niederösterreich. So lange müssen nun auch die Anrainer warten, um zu erfahren, ob sie Weihnachten in Ruhe feiern können.

von Christoph Matzl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden