Di, 17. Oktober 2017

Serie endlich beendet

01.12.2010 13:39

Pongauerin nach 5 Einbrüchen bei Nachbarn erwischt

Seit August waren in einem Mehrparteienhaus in Forstau (Pongau) immer wieder Geldbeträge auf mysteriöse Art und Weise verschwunden – jetzt haben Polizisten diesem Treiben ein Ende gesetzt. Wie die Beamten der Polizeiinspektion Radstadt herausfanden, dürfte eine 37-jährige Einheimische für die insgesamt fünf Coups während der vergangenen vier Monate verantwortlich zeichnen.

Demnach hatte die Frau jeweils während der Abwesenheit der Inhaber deren Wohnungstüren geknackt und knapp 900 Euro gestohlen haben. Die Verdächtige, die gegenüber der Polizei ein Geständnis ablegte, wurde bereits bei der Staatsanwaltschaft angezeigt

Fünf Einbrüche in Komplex in Zell am See
Weniger Glück haben die Beamten im Pinzgau, was einen Einbruch in einen Gebäudekomplex in Zell am See in der Nacht auf Dienstag anbelangt. Denn noch gibt es keine heiße Spur. Fix und bekannt ist nur, dass die Täter den Schutz der Dunkelheit aunutzten und anschließend in die Räumlichkeiten von gleich fünf Betrieben eindrangen. Anschließend entwendeten sie neuwertige Mobiltelefone, Fahrzeugschlüssel und Bargeld in unbekannter Höhe. Die Gesamtschadenssumme ist derzeit nicht bekannt.

Yamaha-Enduro in Seekirchen aus Carport gestohlen
Ebenfalls keine Spur gibt es derzeit schließlich auch noch von jenen Halunken, die ebenfalls in der Nacht auf Dienstag in Seekirchen (Flachgau) ein Motorrad der Marke Yamaha WR 450 F aus einem Carport mitgehen ließen. Der Wert des blau lackierten Motorrades, das nicht zum Verkehr zugelassen ist, beträgt ca. 3.500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden