Di, 17. Oktober 2017

Eis und Kälte

01.12.2010 15:24

Mann im Schnee erfroren, Chaos auf unseren Straßen

Der kalte Winter fordert Opfer. Ein 69-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt ist in der Nacht zum Mittwoch bei Minusgraden auf offener Straße erfroren. Der Pensionist war gestürzt und bewusstlos liegen geblieben. Ein Arbeiter fand ihn schließlich Mittwoch früh leblos auf dem Boden.

Der Pensionist aus St. Oswald bei Freistadt dürfte laut Polizei auf einer Begräbnisfeier gewesen sein, von der er gegen 23 Uhr zu Fuß den Heimweg antrat. Als er sich schon kurz vor seinem Wohnhaus befand, lief er über eine Brücke und stürzte auf der schneeglatten Straße. Er dürfte mit dem Hinterkopf aufgeschlagen sein und anschließend das Bewusstsein verloren haben.

Erst gegen 7.30 Uhr wurde der 69-Jährige von einem Arbeiter, der auf dem Weg zu einer Firma in der Nähe war, gefunden - doch da war es für den Pensionisten schon zu spät. Auch die Wiederbelebungsversuche des verständigten Notarztes konnten den Mann nicht mehr retten. Er war in der klirrenden Kälte erfroren.

Staus auf den Straßen
Auch im Straßenverkehr sorgte der Schnee für Probleme: Querstehende Lkws, Kfz-Bergungen und Staus aufgrund von Unfällen wegen rutschiger Fahrbahn waren an der Tagesordnung. 70 Feuerwehren seien seit den Morgenstunden im Einsatz gewesen, hieß es aus dem Landesfeuerwehrkommando. Der ÖAMTC berichtete von Unfällen und Verzögerungen auf den Hauptverkehrsverbindungen.

Am frühen Nachmittag gab es etliche Sperren, betroffen war unter anderem die Ausfahrt Aistersheim auf der Innkreis-Autobahn (A8). Zahlreiche Lkws blieben stecken, vor allem im nördlichen Mühlviertel, wo Schneekettenpflicht herrschte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden