Mo, 18. Dezember 2017

Zwei Unfälle

30.11.2010 15:48

Laster verliert Reserverad auf der S6 - ein Verletzter

Ein verloren gegangenes Reserverad hat am Montagabend auf der Semmering-Schnellstraße (S6) im Bezirk Neunkirchen zu Unfällen geführt. Zwei Fahrzeuglenker erkannten das Hindernis auf der Fahrbahn offenbar zu spät und prallten gegen das Rad.

Ein Pkw wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er von den Florianis aus Neunkirchen mit einem Kran geborgen und von der S6 geschafft werden musste. Es gab auch einen Verletzten zu beklagen, dieser wurde von der Rettung in das Krankenhaus Neunkirchen eingeliefert.

Rad löste sich bei weiterem Lkw nur wenige Stunden später
Nur wenige Stunden später ereignete sich in der Gegenrichtung der S6 erneut ein Zwischenfall mit einem Lkw-Reifen, der allerdings weit weniger schlimme Folgen hatte. Die Radmuttern eines Hinterreifens hatten sich am Dienstag gegen 9 Uhr auf der Abfahrt Neunkirchen gelöst, nach einer starken Rechtskurve rollte das Rad des Schwerfahrzeugs lose im Radkasten mit. Der Lenker bemerkte jedoch rechtzeitig, dass etwas nicht stimmt und hielt den Laster sofort an. Die örtlichen Florianis montierten den Reifen schließlich provisorisch, dass der Lkw-Fahrer in Schrittgeschwindigkeit auf den nächsten Pannenplatz fahren konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden