So, 22. Oktober 2017

Pkw fliegt gegen Pkw

29.11.2010 09:24

Lenker duckt sich vor „fliegendem Auto“ und überlebt

Ein 28-jähriger Student aus Graz hat einen schweren Verkehrsunfall am Sonntag um 23.20 Uhr auf der Westautobahn (A1) im Gemeindegebiet von Laakirchen nur überlebt, weil er sich als Lenker geistesgegenwärtig auf den Beifahrersitz duckte. Ein Pkw, der ihm entgegenflog, machte sein Auto im Bereich des Fahrersitzes platt.

Zu dem Unfall kam es bei winterlichen Fahrbedingungen. Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck geriet auf der Salzburger Richtungsfahrbahn ins Schleudern und rutschte auf den schneebedeckten Mittelstreifen. Von dort wurde sein Fahrzeug über die Leitschiene auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Dort fuhr gerade der Grazer. Er sah den Pkw auf sich zufliegen und drehte reflexartig seinen Oberkörper zum Beifahrersitz hin. Das rettete ihm vermutlich das Leben. Das Dach über dem Lenkersitz wurde komplett eingedrückt. Der Student kam mit einer Rissquetschwunde davon. Der 21-Jährige und seine Beifahrerin, eine 18-Jährige aus dem Bezirk Bruck an der Mur, wurden ebenfalls nur leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Totalschaden.

Aber auch auf anderen Straßen stehen die Feuerwehren seit dem Wintereinbruch im Dauereinsatz. Bislang gab es bereits mehr als 50 witterungsbedingte Unfälle. Immerhin ist die Zahl der Verkehrstoten in Oberösterreich im Vergleich zum Vorjahr von 115 auf 112 Todesopfer gesunken.

Bild: BTF Steyrermühl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).