So, 19. November 2017

Lenkerin verletzt

28.11.2010 17:00

Auto gegen Haus gekracht - schon wieder

Eine Autolenkerin (20) aus Schenkenfelden ist in ihrem Heimatort im Bezirk Urfahr-Umgebung mit dem Wagen gegen eine Hausmauer gekracht. Der Hausbesitzer barg die Verletzte. In den vergangenen Wochen gab es mehrere ähnliche Unfälle in Oberösterreich, in Überackern endete einer für drei Teenager tödlich.

Die 20-Jährige aus Königschlag in Schenkenfelden war in ihrem Heimatort mit dem Auto unterwegs, als sie von der glatten Fahrbahn abkam und gegen das Wohnhaus krachte. Das darin lebende Ehepaar war gerade in der Küche, als der Wagen unter dem Fenster in die Mauer einschlug.

Der Hausbesitzer (51) erzählt: "Wir haben plötzlich einen lauten Tuscher gehört, das Küchenfenster brach heraus. Dann lag das Auto vorm Fenster." Der Bewohner reagierte sofort richtig und lief hinaus. Er konnte die leicht verletzte 20-Jährige aus dem Wrack ziehen und ins Haus bringen, wo sie auf die Rettung warteten. Die Fassade ist schwer beschädigt.

In letzter Zeit krachten auch in Stadl-Paura und in Überackern je ein Auto gegen oder durch eine Hausmauer. In Überackern starben dabei drei Jugendliche - siehe Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden