Mi, 13. Dezember 2017

1. Einkaufssamstag

27.11.2010 16:01

Salzburger Handel zeigt sich mit dem Treiben zufrieden

Salzburgs Handel ist mit dem ersten Einkaufssamstag im Advent zufrieden. Die großen Umsätze wurden erwartungsgemäß zwar noch nicht erzielt, liegen aber im Bereich der vergangenen Jahre. Die Kundenfrequenz war sehr gut, berichtete Johann Peter Höflmaier, Geschäftsführer der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Salzburg. Zu bemerken sei heuer auch der Trend hin zu Exklusivität und Hochwertigkeit.

"Das Kaufverhalten war sicher noch zurückhaltend, aber das war klar, weil viele das Weihnachtsgeld noch nicht auf dem Konto haben. Die Hauptumsätze erwarten wir für die zweite Dezemberwoche", so der Wirtschaftskämmerer. In den Skigebieten hätten doch etliche das traumhafte Wetter genutzt, um erstmals über die Pisten zu rauschen. "Der Stil- und Genuss-Shopper war heute sicher in der Salzburger Altstadt unterwegs, deren Ambiente mit Schnee und Sonnenschein nicht zu überbieten war."

"Angenehmer Wirbel" verzeichnet
Aber auch in den Einkaufszentren sei ein "angenehmer Wirbel" zu registrieren gewesen. In Salzburgs Innenstadt seien heuer besonders "kaufende deutsche Kunden" aufgefallen, so Höflmaier. Festzustellen war für den Sparten-Geschäftsführer, dass die Kundschaft tendenziell zu exklusiveren Produkten greift, etwa auch bei Schmuck. Für den Sportartikelhandel sei der rechtzeitige Wintereinbruch am Freitag belebend gewesen.

Zufriedenheit auch im Europark
Zufrieden zeigte man sich auch im Europark, dem größten Konsumtempel Salzburgs mit über 41.000 Quadratmetern Verkaufsfläche. "Trotz des sonnigen Wetters läuft es sehr gut, wir werden heute sicher 35.000 Besucher zählen", freute sich Center-Manager Ernst Hofbauer am Nachmittag. Wie jedes Jahr am 1. Einkaufssamstag im Advent werde zwar noch viel gustiert, dennoch sei auch heute schon gekauft worden: "Viele sind schon mit Einkaufstaschen unterwegs."

TV-Geräte dürften heuer im Trend sein
Auf die Frage nach den Hits nannte der EKZ-Manager 3D-TV-Geräte. Überhaupt sei das Interesse im Elektronikbereich sehr groß. Nach wie vor im Trend seien auch Bücher und Brett-Spiele. Wie schon in den vergangenen Jahren würden auch heuer wieder sehr viele Einkaufsgutscheine unter den Christbäumen liegen. Und schließlich freut sich der Handel über den Winter, der pünktlich am Tag vor dem ersten Advent-Wochenende erstmals seine Muskeln gezeigt hat. Hofbauer konnte sowohl im Textilbereich als auch im Sportartikelhandel über zufriedenstellende Entwicklungen sprechen: "Das geht jetzt sicher leichter, als wenn es draußen 20 Grad hätte."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden