Sa, 18. November 2017

Papa verloren

27.11.2010 11:30

„Krone“-Christkindl will drei Halbwaisen helfen

Die Kinder Michael, Matthias und Eva weinen um ihren verstorbenen Vater: "Christkind, bring Papa zurück", "Liebes Christkind, zu Weihnachten wünsch' ich mir nur, dass du den Papa wieder zu uns zurückschickst" – das steht heuer auf Evas Brief ans Christkind. Die Fünfjährige, ihre beiden Brüder und die Mama vermissen den vor kurzem verunglückten Papa sehr. Den Bauernhof müssen sie vielleicht verkaufen.

Sie hatten alles für ihren geliebten Papa getan. Als Manfred (42) Anfang Oktober vom Heuboden stürzte, sah seine Tochter Eva (5) das Unglück und rief sofort ihre Brüder Michael (11) und Matthias (10). Die beiden Buben leisteten vorbildlich Erste Hilfe, alarmierten die Rettung. Alles sah gut aus. Doch der Mut der Kinder war vergebens: Nach mehreren Wochen im Spital verloren die Ärzte den Kampf um den dreifachen Familienvater.

Nun ist Mama Brigitte allein mit ihren drei Kindern. Und dem Bauernhof: "Mein Mann fehlt an allen Ecken und Enden. Ohne ihn kann ich den Hof vielleicht nicht mehr weiterführen. Auch wenn es mein großer Wunsch ist, dass die Kinder hier aufwachsen können." Den Teilzeit-Job, den die Mutter vorher hatte, musste sie nach dem Unfall aufgeben, um für Michael, Matthias und Eva immer da zu sein.

Alle drei haben den Tod des Vaters noch nicht verarbeitet, brauchen vielleicht psychologische Betreuung: "Der Eva habe ich erklärt, dass der Papa jetzt ein Schutzengel für uns ist. Jetzt schaut sie oft in den Himmel und winkt ihrem Vater hinauf."

Bei all der Trauer plagen die Mutter Zukunftssorgen. Das Ehepaar wollte gerade die Renovierung des Hofs angehen. Das ist vom Tisch, die Alleinerziehende hat große Geldsorgen, auch wenn sie Hilfe bekommt: "Wir sind froh, dass Nachbarn und Verwandte für uns da sind."

von Jasmin Gaderer, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden