Do, 19. Oktober 2017

Vier Verletzte

27.11.2010 10:57

Unfälle, weil Autos mit Sommerreifen unterwegs sind

Zu zwei schweren Verkehrsunfällen mit Autos, die noch Sommerreifen montiert hatten, ist es am Freitag gekommen. In einem Fall war der Lenker außerdem alkoholisiert. Die Bilanz: insgesamt vier Verletzte. Glimpflich verlief ein "Ausrutscher" in Schleißheim (Bild) - hier blieb der Lenker unverletzt, die Feuerwehr musste lediglich das Fahrzeug bergen.

Die 24-jährige Frau aus Wien war am Freitag mit einer 19-jährigen Freundin in einem Mietauto auf der Westautobahn unterwegs. Bei St. Georgen im Attergau im Bezirk Vöcklabruck wollte die Studentin überholen. Dabei geriet der Wagen, auf dem noch Sommerreifen montiert waren, ins Schleudern, krachte gegen die Betonmittelleitwand und überschlug sich. Auf den Rädern kam der Pkw schließlich wieder zum Stehen. Die beiden Verletzten wurden ins Krankenhaus eingeliefert, das Auto völlig demoliert.

In Wolfern im Bezirk Steyr-Land kam ein 22-jähriger Autofahrer aus St. Marien in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Sein Wagen, der ebenfalls noch mit Sommerreifen ausgestattet war, prallte in den entgegenkommenden Pkw eines 32-Jährigen. Beide Lenker wurden verletzt ins Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert. Ein Alkotest bei dem 22-Jährigen verlief positiv.

Bild: FF Schleißheim
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).