Mi, 13. Dezember 2017

Eishockey Liga

27.11.2010 09:32

Red Bulls ringen die Graz 99ers mit 4:2 nieder

Red Bull Salzburg hat am Freitagabend in der 22. Runde der Erste Bank Eishockey Liga den dritten Sieg im dritten Saisonduell mit den Graz 99ers gefeiert. Die Hausherren besiegten die Grazer, die einen 0:2-Rückstand kurzzeitig egalisiert hatten, letztlich doch sicher mit 4:2. Negativer Höhepunkt war allerdings ein schweres Foul von Thomas Raffl, das neben einer Matchstrafe wohl auch noch eine längere Sperre nach sich ziehen wird.

Die ersten beiden Abschnitteplätscherten eher dahin, Tore durch Bois (9.) und Pewal (26.) brachten den spielbestimmenden Hausherren eine 2:0-Führung nach zwei Dritteln ein. Im Schlussabschnitt sorgte Norris mit einem Shorthander in der 42. Minute noch einmal für Spannung und den Anschlusstreffer für die Steirer. Elf Minuten später nützte Werenka eine 5:3-Überlegenheit zum eher unverdienten Ausgleich.

Kuriose Entscheidung durch "Hands"-Tor
Ein Schlagschuss des U-20-Kapitäns Dominique Heinrich in der 55. Minute stellte wieder die Führung der Roten Bullen her, die im Finish durch ein kurioses Tor gar noch einmal jubeln durften. Latusa befand sich bereits allein vor dem leeren Tor, der wieder aufs Eis gelaufene Goalie foulte Latusa bei seiner sicheren Torchance, Latusa verlor den Schläger und beförderte den Puck mit der Hand ins Tor. Doch Schiedsrichter Berneker entschied trotzdem auf technisches Tor, da Latusa ohne dieses Foul einen sicheren Treffer erzielt hätte.

Raffl besorgt Chris Harand übles Cut
Nicht mit Ruhm bekleckerte sich der 24-jährige Stürmer Thomas Raffl nach seiner Rückkehr aus Lulea in Schweden bei seinem Österreich-Comeback: Der Villacher, der für zweieinhalb Jahre verpflichtet wurde, leistete sich einen Check gegen den Kopf von Chris Harand und erhielt noch vor der ersten Drittelpause eine Matchstrafe. Harand konnte mit einem Cut über dem Auge nicht mehr weiterspielen, Raffl sieht sich einer längeren Sperre gegenüber.

Red Bull Salzburg - Moser Medical Graz 99ers 4:2 (1:0, 1:0, 2:2)
Salzburg, 2.562 Zuschauer, SR Berneker
Tore: Bois (9.), Pewal (26.), Heinrich (55.), Latusa (60./empty-net) bzw. Norris (42./SH), Werenka (53./PP)
Strafminuten: 19 plus Matchstrafe Th. Raffl bzw. 10 plus 10 Iberer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden