Sa, 16. Dezember 2017

Nach acht Jahren!

26.11.2010 18:45

Kaugummi verrät Räuber nach Überfall in Hotel

Acht Jahre nach dem Überfall auf eine Hotelrezeptionistin hat einen Salzburger seine kriminelle Vergangenheit eingeholt. Er war in Kanada untergetaucht und wollte nun daheim wieder Fuß fassen - wurde aber verhaftet, als er sich bei der Polizei einen Strafregisterauszug abholen wollte. Ein Kaugummi hatte ihn verraten.

Der damals 18-Jährige bedrohte am 2. März 2002 die Rezeptionistin des Hotels mit einer Softgun, hielt der Frau ein Plastiksackerl hin und forderte: "Alles Geld da hinein!" Doch die Frau blieb cool und antwortete: "Ich hab keines." Da flüchtete der Bursch durch die Hintertür. Deren Schließmechanismus hatte er Stunden zuvor, als er sich zum Schein nach einem Zimmer erkundigte, mit einem Kaugummi blockiert. Die DNA, die der Installateur darauf hinterlassen hatte, wurde ihm acht Jahre später zum Verhängnis.

Bald nach Rückkehr verhaftet
Er war zunächst in Kanada untergetaucht, als die Aufenthaltsgenehmigung ablief, kehrte er heuer im Sommer aber zurück nach Österreich. Am 30. August wollte er sich in der Polizeidirektion einen Strafregisterauszug für die neue Arbeitsstelle holen - und wurde prompt verhaftet. Die Untersuchung des Kaugummis hatte inzwischen einen Treffer in der DNA-Datenbank ergeben.

Vor Gericht sagte der Salzburger jetzt: "Damals war ich süchtig nach Kokain und LSD. Ich hab immer gearbeitet, aber das Geld hat einfach nicht gereicht." Das bereits rechtskräftige Urteil: 15 Monate Haft, fünf davon unbedingt.

von Manfred Heininger, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden