Sa, 21. Oktober 2017

Straßen schneeglatt

27.11.2010 11:51

Pkw-Unfälle durch Schneefall – etliche Schwerverletzte

Am frühen Freitagnachmittag hat im Bundesland Salzburg Schneefall eingesetzt: Die Folgen waren schneebedeckte Fahrbahnen und daraus resultierende Unfälle mit mehreren teils schwer Verletzten. Der schlimmste Crash ereignete sich auf der Pinzgauer Bundesstraße (B311) bei St. Johann (Pongau), bei dem im dichten Schneetreiben drei Personen eingeklemmt und schwer verletzt wurden, meldete die Polizei.

Auf Höhe der Agip-Tankstelle stießen im Schneetreiben zwei Autos frontal zusammen, wobei drei Fahrzeuginsassen schwere Verletzungen erlitten. Die Eingeklemmten mussten von der Feuerwehr befreit werden und wurden ins Spital nach Schwarzach eingeliefert.

Chaos im Salzburger Abendverkehr
Einen Verkehrsinfarkt im Salzburger Abendverkehr löste ein Lkw-Fahrer aus, dessen mit Hackschnitzel beladener Anhänger gegen 16.30 Uhr bei der "Eder-Kreuzung" in Parsch umkippte. Als Ursache wird eine gebrochene Feder vermutet. Einsatzleiter Horst Reiter: "Wir haben ihn mit der Seilwinde aufgerichtet."

Mehrere Leichtverletzte im Pongau
In Altenmarkt (Pongau) kamen zwei Fahrzeuge auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und touchierten einander. Die Insassen wurden leicht verletzt. Auf dem Pass Lueg (Tennengau) musste die Feuerwehr Golling bei extremem Glatteis zu einer Fahrzeugbergung ausrücken. Ein Traktor war umgekippt. Auch in St. Margarethen (Lungau) mussten Feuerwehrleute ein Fahrzeug bergen, das von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen war.

Polizei warnt vor Schneematsch auf Tauernautobahn
Die Polizei warnte vor gefährlichen Fahrbahnverhältnissen auf der A10 (Tauernautobahn) zwischen Kuchl und Parkplatz Hohenwerfen in beiden Richtungen. Hier war die Überholspur zum Teil mit Schneematsch bedeckt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).