Do, 19. Oktober 2017

Dunkler Ladenhüter

25.11.2010 18:42

Original „Darth-Vader“-Kostüm findet keinen Käufer

Das Original-Kostüm von Film-Bösewicht "Darth Vader" aus "Star Wars" hat am Donnerstag bei einer Versteigerung im Londoner Auktionshaus Christie's keinen Käufer gefunden. Ein Interessent hatte zwar 150.000 Pfund geboten, für diesen Preis wollte der Besitzer, ein amerikanischer Sammler, allerdings nicht verkaufen.

Experten hatten den Wert des mehrteiligen Anzuges im Vorfeld auf 160.000 bis 230.000 Pfund (189.000 bis 272.000 Euro) geschätzt. Die Überraschung des Tages war der Verkauf einer Luftpistole, die James-Bond-Darsteller Sean Connery 1963 bei einem Foto-Shooting benutzte.

Ein anonymer Bieter ersteigerte die Waffe per Telefon für 277.250 Pfund (knapp 328.000 Euro). Connery hielt die Waffe in der Hand, als er für den Film "Liebesgrüße aus Moskau" für Werbeposter posierte. Der Schätzwert der Walther LP MOD 53 lag bei 15.000 bis 20.000 Pfund (17.700 bis 23.600 Euro).

Die Waffe wurde bei Christie's 2001 schon einmal versteigert. Damals erzielte die Pistole einen Preis von 14.000 Pfund, wie eine Christie's-Sprecherin sagte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).